News

Euro kostet in der Nacht 95 Rappen

Der neuerliche Zinsschritt der US-Notenbank belastet die Börsen, auch wenn er in diesem Ausmass erwartet wurde. Hierzulande äussert sich dies auch in einem Anstieg des Schweizer Frankens. Der Euro fiel in der Nacht auf Donnerstag erstmals unter 95 Rappen. Die ING Bank geht davon aus, dass die SNB für die Erhaltung der Preisstabilität angesichts der unterschiedlich hohen Inflation in der Schweiz und in Europa den Euro im vierten Quartal 2022 bis in den Bereich von 93 Rappen sinken lassen würde, ohne zu intervenieren. Bis im zweiten Halbjahr 2023 könnte der Euro demnach gar bis auf 90 Rappen sinken, wie die Bank in einer Einschätzung schreibt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.