News

EU will weniger Migranten aus Ägypten

In Zukunft sollen weniger Migrantinnen und Migranten von Ägypten aus über das Mittelmeer in die EU kommen. Um dieses Ziel zu erreichen, wollen die EU und Ägypten enger zusammenarbeiten. Sie haben deshalb ein entsprechendes Abkommen abgeschlossen. Die EU werde das nordafrikanische Land insgesamt mit 80 Millionen Euro unterstützen, sagte eine Sprecherin des EU-Aussenbeauftragten Josep Borrell in Brüssel. Das Geld werde vor allem in den Grenzschutz fliessen. Unter anderem solle der Kauf von Such- und Rettungsausrüstung unterstützt werden. Auch das Angebot für spezielle Schulungen soll ausgebaut werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.