News

EU will neue Abteilung schaffen

Die EU möchte ihre Beziehungen zur Schweiz in einer neuen Abteilung unter dem Namen «Westeuropäische Partner» regeln. Diese ist unter anderen auch für Grossbritannien, Norwegen, Liechtenstein und Island zuständig. Die neue Abteilung soll zum Generalsekretariat der EU-Kommission gehören. Ein Sprecher der Kommission bestätigte eine entsprechende Meldung von CH-Media und Tamedia. Chef der neu geschaffenen Abteilung soll der britisch-polnische Doppelbürger Richard Szostak werden. Er war bei den Verhandlungen zum gescheiterten Rahmenabkommen mit der Schweiz, unter dem damaligen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker, dabei.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.