EU: Mehr Beleidigungen gegen LGBTIQ

In der Europäischen Union wurden 2023 mehr Menschen wegen ihrer sexuellen Orientierung oder Identität beleidigt oder angegriffen als noch vier Jahre vorher.

Das ist das Resultat einer Online-Befragung der EU-Agentur für Grundrechte. Befragt wurden dafür über 100’000 homosexuelle, bisexuelle, transgeschlechtliche, intergeschlechtliche und queere Menschen.

Mehr als die Hälfte gab an, dass sie in den vergangenen zwölf Monaten verbal belästigt oder bedroht worden war. Bei der letzten Befragung waren es noch
37 Prozent. Gewalt erlebten laut der Umfrage 14 Prozent der Befragten, auch hier hat die Zahl zugenommen.

Quelle:swisstxt
EU: Mehr Beleidigungen gegen LGBTIQ
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon