Escholzmatter Kochschule gescheitert

Es wird nichts mit der Kochschule des Entlebucher Naturkochs Stephan Wieser: Der Berufsverband stemmt sich dagegen. Ein eidgenössisches Diplom sei der falsche Weg.

Der Hexer aus dem Entlebuch, Stephan Wiesner, wollte in Escholzmatt eine höhere Fachschule für Kochkunst und Kochwissenschaft gründen, mit eidgenössischem Diplom. Die Idee dabei: Die Ausbildung sollte für junge Köche attraktiver werden. Statt dass sie gezwungen würden, nach der Lehre zu schlechten Konditionen im In- und Ausland Erfahrungen zu sammeln, könnten sie an der höheren Fachschule bei Dozenten ihre Erfahrungen erweitern. Viele junge Köche seien nicht mehr bereit, schlechte Bedingungen nach der Lehre auf sich zu nehmen, und verliessen den Job, schreibt das SRF Regionaljournal. «Anstatt in die Ferne zu ziehen für die Weiterbildung, kommen die Köche als Dozenten zu den Jungen an diese Schule», das sei Wiesners Vision. Wiesner ist bekannt für seine kreative und avantgardistische Natur-Küche.

Allerdings braucht es für eine höhere Fachschule mit eidgenössischem Diplom die Branchenverbände als Trägerschaft: Sie müssen das Bedürfnis für eine Schule nachweisen und sind für den Lehrplan zuständig. Und dieser Branchenverband steht der Schule im Weg: Man habe Wiesner die Unterstützung für die Idee einer Höhere Fachschule erst nach langen Gesprächen und contre-cœur verweigert, sagt Max Züst, Leiter des zuständigen Verbandes Hotel und Gastro Formation in Weggis, gegenüber SRF Regionaljournal. Grundsätzlich untertütze man die Idee einer schulischen Weiterbildung für Köche, die Form mit eidgenössischem Abschluss sei aber nicht die richtige. Besser wäre es eine private Schule zu gründen.

Escholzmatter Kochschule gescheitert
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon