Es sei Zufall, dass er recht gut spiele

Für einmal ging es nicht nur um die Pandemie. Gesundheitsminister Alain Berset hat sich bei der SRF-Unterhaltungssendung «Samschtig-Jass» im Differenzler auf Rang zwei gespielt. Er glaube, es sei Zufall, dass er recht gut spiele, sagte Berset im Konzert- und Kulturlokal Mühle Hunziken in Rubigen/BE, dem Austragungsort der Sendung. Sein Niveau sei normalerweise viel schlechter. Im Bundesrat werde zu wenig gejasst, insbesondere seit 18 Monaten, sagte Berset weiter. Der Gesundheitsminister betonte im Gespräch mit Moderatorin Fabienne Bamert die Teamarbeit zwischen Bundesrat, Departement und den Kantonen in der Pandemie, dies habe ihm sehr gefallen.

Quelle:swisstxt
Es sei Zufall, dass er recht gut spiele
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon