Erneute Massenproteste in Algerien

Den 14. Freitag in Folge sind in mehreren algerischen Städten tausende Menschen auf die Strasse gegangen und haben den Rücktritt des Übergangspräsidenten gefordert. In der Hauptstadt Algier sperrten Sicherheitskräfte Wege ab und nahmen mehrere Personen fest. Die Demonstranten sehen im Übergangspräsidenten einen Repräsentanten der alten Elite von Langzeitmachthaber Abdelaziz Bouteflika. Sie wollen Neuwahlen, aber unter einer anderen Führung. Bouteflika war 1999 nach einem langen Bürgerkrieg als Wunschkandidat der Armee an die Macht gekommen. Das vom Öl- und Gasexport abhängige Algerien erlebt seit Jahren eine Wirtschaftskrise.

Quelle:swisstxt
Erneute Massenproteste in Algerien
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon