Entnahme von Brennstäben in Fukushima

Der Betreiber des zerstörten Atomkraftwerks Fukushima hat damit begonnen, erstmals radioaktive Brennstäbe aus einem Kühlbecken zu entnehmen. Experten bezeichnen dies als «Meilenstein» im Abbau des 2011 zerstörten AKW in Japan. Die Brennstäbe lagern in einem Wasserbecken hoch oben in den Reaktorgebäuden. Es besteht die Gefahr, dass das Becken bei einem weiteren starken Erdbeben undicht wird und noch mehr Radioaktivität in die Umwelt gelangt. Deshalb ist es wichtig, die funktionstüchtigen Brennstäbe aus der Anlage zu entfernen. Dies geschieht mit einem ferngesteuerten Kran.

Quelle:swisstxt
Entnahme von Brennstäben in Fukushima
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon