Energiebilanz der ersten Mondlandung

Ein handelsüblicher Föhn gut 18 Tage lang auf Dauerbetrieb: Diese Menge an Strom hat die Kommandokapsel der Mondmission vor 50 Jahren verbraucht. Das ergab eine Berechnung des Energieanbieters Eon. Die Mission kam demnach für die Stromversorgung an Bord insgesamt mit bis zu 448 Kilowattstunde Strom aus. Das entspricht etwa dem durchschnittlichen Stromverbrauch eines Privathaushalts von rund zwei Monaten – oder dem eines gut 18 Tage am Stück laufenden Föhns. Nicht ganz so bescheiden sieht die Treibstoffbilanz der Rakete der Apollo-11-Mission aus: Der Start verbrauchte so viel Treibstoff, wie alle Pendler in Deutschland innerhalb eines Monats.

Quelle:swisstxt
Energiebilanz der ersten Mondlandung
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon