EMA: Genehmigung für Moderna-Booster

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA genehmigt die Verabreichung einer dritten Dosis des Covid- 19-Impfstoffes von Moderna für alle Personen ab 18 Jahren. Die Untersuchungen hätten gezeigt, dass eine dritte Moderna-Impfung sechs bis acht Monate nach der zweiten Impfung den Antikörperspiegel erhöhe, heisst es in der Begründung. Nebenwirkungen würden ähnlich häufig beobachtet wie bei der zweiten Dosis. Zuvor hat die europäische Arzneimittelbehörde bereits die dritte Dosis von Pfizer-Biontech-Impfstoffen genehmigt. In der Schweiz sind Booster-Impfungen noch nicht generell zugelassen. rtzEmpfohlen werden sie bisher nur für Personen mit geschwächtem Immunsystem.

Quelle:swisstxt
EMA: Genehmigung für Moderna-Booster
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon