News
Nach weniger als 24 Stunden

Eichwäldli-Petition hat bereits über 1000 Unterschriften

Bild von der Demo am 30. Januar 2021. Um die Zukunft des Eichwäldlis wird weiterhin gerungen. (Bild: uus)

Die Petition «Eichwäldli muss bleiben!» hat ihr Ziel von 1000 Unterschriften bereits erreicht. Die Petition soll den Stadtrat zum Umdenken bewegen.

Das ging schnell: Nur 20 Stunden nachdem die Familie Eichwäldli ihre online-Petition «Eichwäldli muss bleiben!» aufschaltete, hat diese bereits über 1000 Unterschriften gewinnen können, wie die Bewohner mitteilen. «Wir sind überwältigt und gerührt von der unglaublichen Unterstützung die in kürzester Zeit zusammengekommen ist!», schreibt die Familie Eichwäldli.

Das Ursprüngliche von 1000 Unterschriften ist demnach bereits erreicht. Eingereicht wird die Petition aber noch nicht. Stattdessen werden vorerst weiter Unterschriften gesammelt.«Dass in so kurzer Zeit so viele Menschen ihre Unterstützung für eine Neubeurteilung und gegen einen voreiligen Abriss der Soldatenstube bekundet haben, verdeutlicht die Dringlichkeit des Anliegens» heisst es in der Mitteilung weiter.

In der Petition wird der Stadtrat erneut aufgefordert, eine gesamtheitliche Neubeurteilung zum Zustand des Hauses, finanziell getragen von der Familie Eichwäldli, zuzulassen (zentralplus berichtete).

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.