EDU will Referenden gegen ESC-Kredite

Die rechtskonservative EDU will, dass die Stimmbevölkerung der jeweiligen Städte über Kredite für den Eurovision Song Contest entscheiden kann.

Die Partei will deshalb das Referendum gegen die verschiedenen ESC-Kredite in den Bewerberstädten ergreifen, wie sie mitteilt. Sie lehnt die Finanzierung mit Steuergeldern ab und befürchtet unter anderem, dass die Veranstaltung ein Sicherheitsrisiko mit sich bringen könnte. Zudem gebe es am ESC immer mehr Auftritte, in denen Satanismus und Okkultismus zelebriert würden.

Im Rennen um die Austragung des Eurovision Song Contest 2025 sind Zürich, Genf, Basel sowie Bern und Biel, die sich gemeinsam beworben haben.

Quelle:swisstxt
EDU will Referenden gegen ESC-Kredite
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon