Ebikon organisiert sich neu

Der Gemeinderat von Ebikon konzentriert sich künftig auf die strategische Führung der Gemeinde und setzt operativ auf das Geschäftsleitungsmodell. Deshalb reduziert der Gemeinderat sein Pensum.

Im Frühjahr 2014 hat der Gemeinderat entschieden, dass er sich künftig auf die strategische Führung und Weiterentwicklung der Gemeinde konzentrieren wird. Dazu gehören auch die politische Vernetzung und repräsentative Auftritte. Die vier Gemeinderäte ohne Präsidium werden als Konsequenz daraus die eigenen Pensen für die Legislatur ab Herbst 2016 auf 30 Stellenprozente reduzieren. Das teilte die Gemeinde Ebikon mit. Der Gemeindepräsident werde ein Pensum von 35 Prozent haben.

Die Mitglieder des Gemeinderates wollen sich auch nicht mehr in ein Ressort wählen lassen, sondern nach der Wahl die Ressorts zuweisen. Einzig der Gemeindepräsident solle weiterhin durch die Stimmberechtigten gewählt werden, heisst es in der Mitteilung.

Geschäftsführerin und Geschäftsleitung gewählt

Aufgrund dieser Neuorganisation hat die Exekutive von Ebikon beschlossen, per 1. April 2016 eine Geschäftsleitung mit Geschäftsführerin einzusetzen. Als neue Geschäftsführerin sei Pia Maria Brugger Kalfidis vom Gemeinderat gewählt worden, schreibt die Gemeinde.

Brugger Kalfidis arbeitet seit 2011 als Gemeindeschreiberin und Leiterin der Präsidialabteilung für die Gemeinde. Ab April 2016 sei sie für die gesamte operative Verwaltungsführung verantwortlich. «Bis zu dieser Einführung bereiten die Mitglieder der Geschäftsleitung die organisatorischen Veränderungen und Kompetenzregelungen vor», sagt Gemeindepräsident Daniel Gasser.

Neben der Geschäftsführerin hat der Gemeinderat auch die sechs Geschäftsleitungsmitglieder bestimmt und vor einer Woche den Mitarbeitenden vorgestellt. Als weitere Geschäftsleitungsmitglieder der Abteilungen sind gemäss Gasser gewählt: Roland Baggenstos (Einwohnerdienste), Nicole Imfeld (Planung & Bau), Olivier Prince (Bildung), Christiane Scherwey (Gesellschaft & Soziales), Stefan Wanner (Finanzen & Controlling) und Marianne Wimmer (Zentrum Höchweid).

Ende November 2014 haben die Stimmberechtigten von Ebikon die Initiative zur Einführung eines Einwohnerrates mit knapp 70 Prozent deutlich abgelehnt. Nach dieser Klärung bereite die Spezialkommission unter der Leitung von Präsident Kurt Sidler die Revision der bestehenden Gemeindeordnung vor, teilt die Gemeinde schliesslich mit

Ebikon organisiert sich neu
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon