Dürreperiode in Nordkorea

Nordkorea leidet offenbar unter der schlimmsten Dürre seit Jahren. Von Januar bis Mai sei so wenig Regen gefallen wie letztmals 1982, meldet die offizielle nordkoreanische Nachrichtenagentur. Die Trockenperiode hat gemäss dem Bericht Ernteausfälle zur Folge. 10 Millionen Menschen in Nordkorea seien momentan von einer Lebensmittelknappheit betroffen. Die Dürre soll laut Fachleuten mindestens bis Ende Monat anhalten. Zuletzt hatten bereits UNO-Organisationen vor einer neuen Hungersnot im Land gewarnt. In den 90er Jahren hatte eine Hungersnot nach Schätzungen Hunderttausende Menschen in Nordkorea das Leben gekostet.

Quelle:swisstxt
Dürreperiode in Nordkorea
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon