News

Druck auf Schweiz wegen russ. Vermögen

In der Diskussion um die Konfiszierung von russischen Vermögen für den Wiederaufbau der Ukraine dürften laut Aussenminister Ignazio Cassis keine raschen Entscheide fallen. Am Ende hätte wahrscheinlich das Volk das letzte Wort, sagte er in einem Interview.

Es sei eine Entscheidung von grosser Tragweite, sagte Cassis in dem Gespräch mit den Tamedia-Zeitungen. Das Eigentumsrecht sei ein hohes Gut, es stehe in der Charta der Menschenrechte. Laut

Cassis steht die Schweiz unter Druck, auch mitzumachen, wenn die russischen Vermögen, die auf der Welt verteilt sind, für den Wiederaufbau der Ukraine verwendet werden sollen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon