News

Droht Personalnot auf Intensivstation?

Drei Organisationen aus dem Gesundheitswesen haben sich am Freitag mit einem Appell an die Politik gewandt. Sie rechnen mit einer kritischen Belastung der Gesundheitsversorgung im Winter. Es brauche dringend kurzfristige Massnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen, damit in den Spitälern nicht noch mehr Ärzte und Pflegende abspringen. Zudem rufen die Organisationen die Bevölkerung auf, die Hygienemassnahmen einzuhalten. Von schweizweit knapp 900 zertifizierten Betten auf Intensivstationen, können derzeit gut 120 wegen Personalmangels nicht betrieben werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.