Bartgeierweibchen ausgesetzt

Donna Elvira ist zurück auf der Melchsee Frutt

Am Auswilderungsort kommt Donna Elvira in eine Tragkiste, in der sie zur Auswilderungsnische hochgetragen wird. (Bild: ©weyrichfoto.ch)

Am 20. Juni wurde das junge Bartgeierweibchen Donna Elvira erneut auf der Melchsee Frutt ausgewildert. Anfangs Jahr hatte sie sich bei einer Kollision schwere Verletzungen zugezogen und wurde im Tierpark Goldau wieder aufgepäppelt.

Dem Bartgeierweibchen Donna Elvira geht es wieder besser. Sie muss zwar noch Flugmuskulatur aufbauen, aber sie hat sich in den ersten Tagen in ihrer neuen-alten Heimat gut zurechtgefunden. Am 20. Juni wurde sie in der Melchsee Frutt ausgewildert, nachdem sie aufgrund einer schweren Verletzung und mehreren Knochenbrüchen im Tierpark Goldau gepflegt worden war (zentralplus berichtete).

Um 10 Uhr wurde Donna Elvira aus der Transportkiste auf der Melchsee Frutt in die Freiheit entlassen. Die Stiftung Pro Bartgeier hatte sie am Morgen im Tierpark abgeholt und beobachtete, ob Donna Elvira sich in der Umgebung zurechtfände.

Alles mit der Ruhe auf der Melchsee Frutt

Aber Donna Elvira hatte es nicht besonders eilig. Als erstes nahm sie sich ausgiebig Zeit, ihr Gefieder zu richten, das vom Transport etwas zerzaust war. Dann fing sie an, die Umgebung genauer zu beäugen und an Winterfellresten von Steinböcken herumzuknabbern. Dann, um 11:07 hob Donna Elvira mit einem eleganten Schwung ab, gewann schnell an Höhe und verschwand nur kurz später hinter dem nächsten Felsvorsprung.

Donna Elvira übt in der Reithalle

Donna Elvira hatte ihre Flüge zuvor geübt. Denn nach mehreren Knochenbrüchen, war es eine Herausforderung, wieder in eine Flugroutine zu kommen. In einer Reithalle wurde deswegen alles zuvor geübt. In den ersten Tagen konnten die Mitarbeitenden der Stiftung Pro Bartgeier beobachten, dass Donna Elvira Futter und Wasser fand.

Allerdings dauerten ihre bisherigen Flüge nur kurz. Derzeit geht die Stiftung davon aus, dass sie weiter Flugmuskulatur aufbauen und sich erst langsam wieder ans Leben in den Alpen gewöhnen muss.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Stiftung Pro Bartgeier

0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon