Markus Feer tritt ab

Dieser Luzerner übernimmt das Zuger Strassenverkehrsamt

Alex Mathis übernimmt das Zuger Strassenverkehrsamt. (Bild: zvg)

Der Zuger Regierungsrat wählt Alex Mathis als neuen Leiter des Strassenverkehrsamts. Er tritt die Nachfolge von Markus Feer an, der nach 22-jähriger Tätigkeit für den Kanton Zug Ende 2024 in Pension geht.

Mit Alex Mathis erhält das Zuger Strassenverkehrsamt einen neuen Leiter, der Fachkenntnisse im Bereich Strassenverkehr sowie langjährige Führungs- und Verwaltungserfahrung mitbringt.

Seit Januar 2023 ist er Geschäftsführer der Einwohnergemeinde Sarnen. Davor war der 45-Jährige, der mit seiner Familie in Luzern wohnt, Geschäftsführer der Einwohnergemeinde Ebikon. In beiden Funktionen hatte er die operative Gesamtverantwortung für die Gemeindeverwaltung inne wie auch die Personalverantwortung für bis zu 90 Mitarbeitende.

Von 2009 bis 2017 war Alex Mathis Geschäftsführer der Sektion Waldstätte des Touring Club Schweiz (TCS).

Alex Mathis ist studierter Betriebsökonom FH und kann einen Executive MBA sowie einen Master in Marketing and Brand Management vorweisen.

«Als betriebswirtschaftlicher Generalist eignet sich Alex Mathis mit seiner Berufs- und Führungserfahrung sowie den Fachkenntnissen im Bereich Strassenverkehr bestens für die Funktion», sagt Laura Dittli, Vorsteherin der Sicherheitsdirektion.

Markus Feer verlässt das Zuger Strassenverkehrsamt

Alex Mathis startet am 1. November 2024 im Zuger Strassenverkehrsamt und übernimmt die Funktion als Amtsleiter von Markus Feer per 1. Dezember 2024. Feer geht Ende 2024 nach fast 22 Jahren beim Kanton Zug in Pension.

«Markus Feer setzte sich für ein fortschrittliches, modernes und dienstleistungsorientiertes Strassenverkehrsamt ein. Darüber hinaus waren ihm die Bedürfnisse der Kundschaft sehr wichtig», sagt Laura Dittli und bedankt sich bei ihm für seinen Einsatz.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon