Die Schweiz wird städtischer

Im vergangenen sind zehn neue Schweizer Städte dazugekommen, wie neue Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen.

Viele Schweizer Gemeinden wachsen und gelten ab einer gewissen Grösse und Dichte als statistische Stadt. Das persönliche Zugehörigkeitsgefühl sehe aber anders aus, sagt Politologin Alina Zumbrunn, die zum Thema Stadt-Land-Graben forscht. Laut Bundesamt für Statistik leben 14% auf dem Land. In den Studien von Zumbrunn sind es hingegen 30%, die sich selbst dem Land zuordnen.

Dieses persönliche Zugehörigkeitsgefühl sei politisch wichtiger als die eigentliche Typologie des Bundes. Deshalb zeige sich die Verstädterung an der Urne weniger als in der Topografie.

Quelle:swisstxt
Die Schweiz wird städtischer
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon