News
Luzerner Parkhaus für 600 Autos gibt zu Reden

Die Grünen wehren sich gegen neues Spital-Parkhaus

Das Luzerner Kantonsspital plant ein neues Parkhaus für 600 Autos. Das ruft nun die Grüne Fraktion im Stadtparlament auf den Plan. Sie fordert vom Stadtrat Ideen, für den Ausbau des ÖV.

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) will auf seinem Areal ein neues siebenstöckiges Parkhaus für 600 Autos bauen (zentralplus berichtete). Dies, weil das bestehende Parkhaus chronisch überfüllt ist. Rund die Hälfte der neuen Parkplätze sind als Ersatz für bereits bestehende gedacht, die auf dem Areal verteilt sind und neu ins Parkhaus verlegt werden. 300 Parkplätze kommen neu dazu, weil das Spital wächst.

Neue Parkhäuser geben im Stadtparlament zu Reden – auch jetzt wieder. Die grüne Fraktion fragt nun in einer Interpellation: «Wie kann das ÖV-Angebot für das Kantonsspital verbessert werden?» Mit den neuen Parkplätzen drohe das vorbildliche Mobilitätsmanagement des LUKS untergraben zu werden, so die Grünen. Mit Blick auf den Klimawandel und seine Folgen müsse Verkehrswachstum überwiegend mit dem öffentlichen Verkehr, mit Velo- und Fussverkehr erfolgen.

Stadtparlamentarierin Korintha Bärtsch will im Namen der Grünen-Fraktion vom Stadtrat wissen, wie gut das LUKS momentan mit dem ÖV erschlossen ist. Sie stellt Fragen zu Fahrplantakt, Fahrplanstabilität, der Kapazität und Auslastung sowie Attraktivität der Verbindungen.

Zudem fragt Bärtsch: «Welche Verbesserungen des ÖV-Angebots sind geplant? Wann werden diese umgesetzt?» Sie will vom Stadtrat auch wissen, was es mittel- und langfristig für weitere Ideen für die Erschliessung des LUKS gebe.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon