Die CVP Luzern spannt mit der JSVP zusammen

Am 8. März wird über die Familieninitiative abgestimmt. Die CVP Kanton Luzern bildet zu diesem Zweck gemeinsam mit der JSVP ein Co-Präsidium. Es sei ein Zeichen für die Initiative und das Anliegen der CVP, wie es in einer Mitteilung heisst. 

Im Hinblick auf die CVP-Familieninitiative «Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen» bildet die CVP Kanton Luzern gemeinsam mit der JSVP ein Co-Präsidium. «Das Co-Präsidium setzt ein Zeichen für den darbenden Mittelstand und rund eine Million Familien, die von der Annahme profitieren werden», heisst es in einer Mitteilung der CVP.

Das Präsidium setzt sich zusammen aus eidgenössischen Parlamentariern und Jungpolitikern. Mit dabei sind zwei Jungpolitiker der JSVP und Tobias Käch, Präsident der JCVP Kanton Luzern, welche die Familieninitiative aus Überzeugung unterstützen und die Wichtigkeit des Anliegens erkannt haben.

«Initiative stärkt die Wirtschaft»

«Familien mit Kindern und insbesondere Familien mit Kindern in Ausbildung sind finanziell stark belastet», so die CVP. «Durchschnittlich kostet ein Kind 1000 Franken pro Monat.» Die Familienzulagen sollen daher entlasten. «Sie tun dies jedoch nur stückweise, da ein Teil des Geldes durch Besteuerung wieder an den Staat geht.» Und der Betrag sei beträchtlich: Von fünf Milliarden Franken, die vom Arbeitgeber als Familienzulagen bezahlt werden, würde der Staat wieder eine Milliarde einkassieren. Das sei nicht gerecht, findet die CVP.

Gegner der Initiative, von denen einige die Initiative vor nicht allzu langer Zeit noch unterstützt hätten, würden den Steuerausfall als Hauptargument gegen die Initiative nehmen. «Dass diese Milliarde aber nicht verloren geht, verkennen die meisten.» Da Familien bei Annahme der Initiative mehr Geld bekommen, werde die Kaufkraft gestärkt und das Geld wieder in die Wirtschaft investiert. Dies kurble die Wirtschaft an, ist die CVP überzeugt.

 

 

 

Die CVP Luzern spannt mit der JSVP zusammen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon