Deutschland will von russischem Gas weg

Der deutsche Kanzler Olaf Scholz hat im Rahmen seiner Regierungserklärung vom Sonntag im Zusammenhang mit dem russischen Einmarsch in der Ukraine den «zügigen» Bau von zwei Flüssiggas-Terminals (LNG) in Deutschland angekündigt. In Wilhelmshaven und Brunsbüttel soll demnach rasch mit dem Bau begonnen werden. Kurzfristig wolle man zwei Milliarden Kubikmeter Gas über staatlich abgesicherte sogenannte Long-Term-Options beschaffen. Zusätzlich wolle man im EU-Verbund weiteres Erdgas auf den Weltmärkten beschaffen. Deutschland bezog zuletzt rund 55 Prozent seines Erdgases aus Russland. Insgesamt verbraucht das Land pro Jahr knapp 90 Milliarden Kubikmeter Gas.

Quelle:swisstxt
Deutschland will von russischem Gas weg
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon