News

Deutschland und Angehörige einigen sich

Jahrelang wurde darüber gestritten, welche Entschädigung Deutschland den Hinterbliebenen des Olympia-Attentats von 1972 zahlen soll. Nun haben sich die deutsche Regierung und Angehörige der israelischen Opfer geeinigt, sagt ein deutscher Regierungssprecher. Neben Entschädigungszahlungen sei für die Geschichtsaufarbeitung eine Kommission mit deutschen und israelischen Historikern geplant. Über die Höhe der Entschädigungen ist offiziell nichts bekannt. Mehrere Medien berichten von 28 Millionen Euro. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München hatten palästinensische Terroristen elf israelische Sportler und einen Polizisten getötet.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.