News

Der frühere US-Präsident bleibt stumm

Donald Trump will dem Untersuchungsausschuss über den Sturm auf das Kapitol nicht Rede und Antwort stehen. Die Anwälte des früheren US-Präsidenten reichten bei einem Gericht im Bundesstaat Florida Klage ein. Trumps Anwälte erklärten, der Ausschuss habe nicht die Befugnis, den früheren US-Präsidenten zu einer Aussage über den Angriff auf den Sitz des Kongresses zu zwingen. Zudem verstosse die Vorladung gegen das Exekutivprivileg des Ex-Präsidenten. Dabei handelt es sich um das Vorrecht eines Präsidenten, gewisse Informationen geheim zu halten. Der Ausschuss hatte Trump aufgefordert, ab Montag für eine mehrtägige Befragung unter Eid zur Verfügung zu stehen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.