News
Feier anlässlich des Bahnhofsjubiläums

Das «ZugFäscht» rückt die Mobilität ins Zentrum

Gilt als bedeutender Bahnknotenpunkt: Der Bahnhof Zug. (Bild: Andreas Busslinger)

Um die Bedeutung von Zug im Zusammenhang mit der Mobilität zu feiern, findet im September ein «ZugFäscht» statt. Dabei wird nebst gastronomischen Angeboten auch auf die Errungenschaften der Technik gesetzt.

Vor 125 Jahren wurde Zug zu einem wichtigen Bahnknoten. Dies dank des Anschlusses an die wirtschaftlich und politisch bedeutsame Bahnlinie Thalwil–Baar–Zug–Walchwil–Arth- Goldau. Sie ist einer der Gründe für den wirtschaftlichen Aufschwung von Zug.

Dieses Jubiläum soll am 3. September 2022 am ZugFäscht gefeiert werden. Die Planungen dazu begannen noch mitten in der Pandemie (zentralplus berichtete). Die elf Zuger Gemeinden veranstalten dazu mit der SBB, den Zugerland-Verkehrsbetrieben und dem Verkehrshaus der Schweiz ein Fest für die ganze Bevölkerung. Erwartet werden gemäss einer Medienmitteilung der Veranstalter rund 50'000 Besucherinnen.

Drei Meilen für die Stadt Zug

Unter dem Motto «Mobilität» werden in der Stadt Zug drei «Meilen» errichtet. Diese gliedern sich in eine Festmeile am See, einer Zukunftsmeile beim Stadthaus und eine Bahnmeile beim Güterbahnhof. Besuchern bietet sich nebst einem gastronomischen Angebot auch Ausstellungen und technische Errungenschaften in Bezug auf die Mobilität der Vergangenheit und Zukunft.

Für den Anlass sind 700'000 Franken budgetiert. Der Kanton, die Stadt Zug und die Gemeinden finanzieren davon 550'000 Franken. Die restlichen 150'000 Franken tragen die Hauptsponsorin Zuger Kantonalbank und Partner wie die AMAG Gruppe, die Brauerei Baar und weitere Unterstützende bei.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung «ZugFäscht»
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.