News
Brennende Küche in der Stadt Zug

Das steckt hinter dem Feuerwehreinsatz am Montag

In der Stadt Zug ist am Montag eine Pfanne in Brand geraten und hat ein Feuer verursacht. (Bild: Zuger Polizei)

In einer Wohnung in der Stadt Zug ist am Montagabend Kochgut in Brand geraten. Verletzt wurde niemand, der Schaden ist aber beträchtlich.

Kurz vor 17 Uhr erreichte die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei der Notruf, dass es in einer Küche eines Mehrfamilienhauses an der Grienbachstrasse in der Stadt Zug brenne. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug (FFZ) war schnell mit ersten Einsatzkräften vor Ort und lokalisierte den Brandherd, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Die Feuerwehrleute konnten den Brand, den eine Bewohnerin bereits selbstständig bekämpft hatte, vollständig löschen. Die Wohnung, wie auch das Treppenhaus, wurden durch die Feuerwehrangehörigen entraucht.

Der Rettungsdienst Zug hat zwei Personen auf gesundheitliche Beeinträchtigungen untersucht. Verletzt wurde jedoch niemand. Der Sachschaden in der betroffenen Wohnung ist beträchtlich. Die Küche ist komplett verrusst. Als Brandursache konnte eine Pfanne auf einer eingeschalteten Herdplatte ausgemacht werden.

Verwendete Quellen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.