Das Leid der Obdachlosen in Syrien

Wegen des schweren Erdbebens dürften  in Syrien mindestens fünf Millionen Menschen obdachlos geworden sein. Das schätzt das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR.

In dem Kriegsland seien schon vor dem Erdbeben fast sieben Millionen Menschen vertrieben worden. Viele von ihnen hätten nun erneut ihr Dach über dem Kopf verloren, so das UNHCR.

In den Rebellengebieten im Nordwesten Syriens war am Donnerstagabend, vier Tage nach dem Erdbeben, der erste UNO-Hilfskonvoi angekommen. Helferinnen und Helfer vor Ort kritisieren die schleppende internationale Hilfe.

Quelle:swisstxt
Das Leid der Obdachlosen in Syrien
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon