News

CZE: Parlament will Preisdeckel

Die Bevölkerung in Tschechien soll wegen der steigenden Energiekosten entlastet werden. Das tschechische Parlament hat einem Höchstpreis für Strom und Gas für Privathaushalte zugestimmt. Die Differenz zum effektiven Marktpreis soll den Energieversorgern erstattet werden. Die Kosten dafür werden auf mehr als vier Milliarden Euro geschätzt. Präsident Miloš Zeman muss die beschlossenen Änderungen noch unterzeichnen. Die tschechische Regierung war wegen der steigenden Energiepreise unter Druck geraten. Anfang Monat hatten zehntausende Demonstrierende in Prag den Rücktritt des Kabinetts gefordert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.