Finanzielle Belastung für Familien wird zu gross

CSS-Chefin will Prämien-Anstieg deckeln

Sie will die CSS zur Nummer eins der Branche machen: CEO Philomena Colatrella.

(Bild: zvg)

Die CSS-Chefin Philomena Colatrella sagt: «Wir müssen eingreifen, um den Anstieg der Gesundheitskosten zu kontrollieren.» Denn: Die finanzielle Belastung vor allem für Familien wird immer grösser. Deswegen will sie den Prämien-Anstieg beschränken.

Philomena Colatrella, CEO der Schweizer Krankenkasse CSS, will den Anstieg der Gesundheitskosten auf jährlich 2.3 Prozent deckeln, wie sie gegenüber der Westschweizer Zeitung «Le Temps» sagte.

Colatrella gibt zu, die Belastung für Familien werde zu gross, wenn das Durchschnittswachstum von 3.9 Prozent seit 1996 beibehalten wird. Eine Familie mit zwei Kindern habe vor weniger als 20 Jahren zwischen 8’000 und 10’000 Franken für Krankenkassenprämien bezahlt. Dieser Betrag habe sich heute verdoppelt, wird die Luzernerin auf «Watson» zitiert.

«Wir müssen eingreifen, um den Anstieg der Kosten zu kontrollieren», so Colatrella weiter. Sie weist unter anderem darauf hin, dass der Anstieg der Krankenkassenprämien momentan fünfmal so hoch sei wie derjenige der Löhne.

Vorschlag für einen Index

Colatrella schwebt vor, mit Unterstützung des Bundes eine Art Radar zu definieren, der den Akteuren bei der Orientierung behilflich sein soll. Ihr vorgeschlagener Wachstumsfaktor von 2.3 Prozent berücksichtigt Lohnindex, demografische Entwicklung und medizinischen Fortschritt.

Aus Sicht der Luzernerin sei ein Vorteil des Kostenziels, dass es den Wettbewerb im Gesundheitswesen fördern würde. Diejenigen, welche ihr Kostenziel nicht erreichen, sollen sich rechtfertigen müssen, schwebt Colatrella vor. Denn: Der Druck werde zu einem Wandel führen.

Colatrella hat es vor allem auf unnötige und ineffektive Leistungen abgesehen. Sie schätzt deren Anteil bezüglich Gesamktkosten im Gesundheitssystem auf 20 Prozent.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon