News

Coronoa-Massnahmen waren effektiv

Die Corona-Massnahmen zu Beginn der Pandemie haben in der Schweiz grundsätzlich gewirkt, wie eine neue Studie der ETH Zürich zeigt.

So hätten die Grenzschliessung in den ersten Wochen, als die Fallzahlen im Ausland deutlich höher lagen, die Zahl eingeschleppter Infektionen um 90 Prozent gesenkt. Der Lockdown habe die Infektionsketten doppelt so schnell abbrechen lassen, verglichen mit der Zeit nach dem Lockdown.

Auch das Contact Tracing habe gewirkt. Allerdings habe es seine Wirkung im Herbst 2020, als die Infektionsdynamik stark anzog, verloren. Für die Studie haben die ETH-Forschenden mehr als 11’000 Virenproben untersucht.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon