News

Cholera in Malawi: Über 700 Tote

Wegen eines Cholera-Ausbruchs in Malawi sind inzwischen mehr als 700 Menschen gestorben und mehr als 21’000 haben sich angesteckt, wie der malawische Gesundheitsministerin Khumbize Chiponda mitteilte.

Auch zehn Monate nach Bekanntwerden des ersten Cholera-Falls ist der Ausbruch in dem Land im südlichen Afrika mit rund 20 Millionen Einwohnern noch immer nicht unter Kontrolle. Etwa würden verunreinigte Wasserquellen oder Sekten, welche medizinische Behandlungen ablehnten, zur Verbreitung beitragen.

Cholera ist mit Medikamenten gut behandelbar, unbehandelt kann sie durch erheblichen Flüssigkeitsverlust zu Nierenversagen und zum Tod führen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon