CH: Mehr Kindsmisshandlungen gemeldet

Kinderkliniken in der Schweiz haben im vergangenen Jahr knapp 2100 Fälle von vermuteten oder bewiesenen Misshandlungen von Kindern und Jugendlichen erfasst. Das ist eine Zunahme von 11 Prozent gegenüber 2022. Zwei Kleinkinder seien wegen Misshandlung oder Vernachlässigung gestorben, teilt die Fachgruppe Kinderschutz der Schweizer Kinderkliniken mit.

Der Anstieg sei vor allem darauf
zurückzuführen, dass Meldungen über psychische Misshandlungen zugenommen hätten, weil Kinder häusliche Gewalt miterleben mussten. Diese Meldungen stiegen um 64 Prozent.

In die Analyse flossen Daten von
19 Schweizer Kinderkliniken ein.

Quelle:swisstxt
CH: Mehr Kindsmisshandlungen gemeldet
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon