News

Burkina Faso: FR zieht Truppen ab

Nach Aufforderung durch die Regierung Burkina Fasos zieht Frankreich seine in dem westafrikanischen Land stationierten Streitkräfte ab. Dies teilte das französische Aussenministerium in Paris am Mittwoch mit.

Am Dienstag habe Frankreich die formelle Kündigung des Abkommens von 2018 erhalten, das die Militärpräsenz in dem Land erlaubt. Demnach zieht Frankreich nach Mali aus dem zweiten Land in Westafrika ab.

Aktuell hat Frankreich etwa 400 Soldaten in Burkina Faso stationiert, die der einstigen französischen Kolonie mit rund 21 Millionen Einwohnern dabei helfen sollten, sich gegen bewaffnete Gruppen zu behaupten.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon