News

Bundesverwaltung: Mehr CO2 im 2021

Im zweiten Pandemiejahr hat die Umweltbelastung der Bundesverwaltung gegenüber 2020 um einen Fünftel zugenommen. Grund dafür waren mehr Dienstreisen und ein kälterer Winter. Trotzdem sieht sich der Bund punkto Treibhausgasausstoss auf Kurs. Gesamthaft verzeichnete die Bundesverwaltung 2021 22’221 Tonnen Treibhausgasemissionen. Ein Jahr zuvor waren es nur 18’604 Tonnen. Verglichen mit dem letzten Vor-Corona-Jahr 2019 (37’242 Tonnen) ist die Verwaltung trotzdem deutlich umweltschonender als früher. Das geht aus dem Bericht über das Ressourcen- und Umweltmanagementsystem hervor, der am Freitag publiziert wurde.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.