News

Bundesrichter in Luzern attackiert

Im Dezember 2013 ist ein Bundesrichter auf offener Strasse angegriffen worden, der einige Tage zuvor ein abschlägiges Urteil gefällt hatte. Der Vorfall passierte mitten in Luzern, am Schweizerhofquai befinden sich die beiden sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts. Erst jetzt informierte das höchste Gericht in Lausanne über den Vorfall.

Demnach erfolgte der Angriff, nachdem der Richter am 5. Dezember 2013 am frühen Nachmittag das Gotthardgebäude verlassen hatte, in dem die beiden sozialrechtlichen Abteilungen des Bundesgerichts untergebracht sind. Beim Angreifer handelt es sich laut der SDA um einen Mann, der einige Tage zuvor ein abschlägiges Urteil im Bereich der Sozialversicherung erhalten hatte.

Er schlug den Bundesrichter ins Gesicht. Dieser musste seine Verletzungen im Spital behandeln lassen. Der Angreifer konnte verhaftet werden – gegen ihn läuft nun eine Strafuntersuchung. Der Fall liegt bei der Bundesanwaltschaft. Gemäss Bundesgericht ist ein tätlicher Angriff auf einen Bundesrichter eine Premiere in der Schweiz. Der Name des Richters wurde nicht bekannt gegeben.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.