Bundesrat will bei der ETH sparen

Der Bundesrat will bei der ETH 70 Millionen Franken pro Jahr sparen. Das habe der Bund dem ETH-Rat mitgeteilt, wie dieser meldet.

Zwei Prozent der Bundesmittel sollen gekürzt werden. Der ETH-Rat zeigt sich besorgt. Mit den geplanten Kürzungen könnten Professuren teils nicht ersetzt werden. Das führe zu einem schlechteren Betreuungsverhältnis, weil die Studierendenzahlen gleichzeitig wachsen würden.

Die Forschung und damit auch die Innovationskraft der Schweiz würden dadurch geschwächt, schreibt der ETH-Rat. Ob die Bundesgelder für die ETH tatsächlich gekürzt werden, entscheidet das Parlament.

Quelle:swisstxt
Bundesrat will bei der ETH sparen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon