News

Bundesgerichtspräsidentin gibt Amt ab

Sie war die erste Frau an der Spitze des Schweizer Bundesgerichts. Nun gibt die St. Gallerin Martha Niquille ihr Amt altersbedingt auf Ende Jahr ab. Niquille habe die gesetzliche Altersgrenze von 68 Jahren erreicht, schreibt das Bundesgericht. Vor knapp zwei Jahren wurde Niquille von der Vereinigten Bundesversammlung ins höchste Richteramt gewählt. Zuvor war sie Vizepräsidentin des Bundesgerichts. Die Nachfolge als Bundesrichterin oder Bundesrichter wird von der Vereinigten Bundesversammlung Ende September gewählt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.