Bund verzichtet auf neue Massnahmen

Der Bund wird die Corona-Massnahmen vorderhand nicht verschärfen. Das teilte Gesundheitsminister Alain Berset auf Twitter mit. Er habe sich mit Bundespräsident Guy Parmelin und mit Lukas Engelberger, dem Präsidenten der Gesundheitsdirektorenkonferenz, ausgetauscht. Berset schreibt, die Spitaleintritte würden zunehmen, es sei aber noch unklar, wie viele Personen eine Intensivbehandlung benötigten. Es brauche genauere Daten zur Gefährlichkeit der Omikron-Variante. Das nächste Paket mit Massnahmen, darunter auch Schliessungen, sei bereit. Der Bundesrat könne rasch entscheiden, wenn genauere Daten vorlägen.

Quelle:swisstxt
Bund verzichtet auf neue Massnahmen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon