News
Ex-Natispieler kommt aufs Kleinfeld

Bruno Berner ist neuer SCK-Trainer

So sieht der neue SC-Kriens-Trainer aus, heissen tut er Bruno Berner.

(Bild: zvg)

Bruno Berner heisst der neue Cheftrainer des SC Kriens. Der 39-jährige Ex-Internationale unterschrieb im Kleinfeld einen Vertrag für die nächsten zwei Saisons.

Berner wird damit Nachfolger von Marinko Jurendic, dieser wird kommende Saison den FC Aarau in der Challenge League trainieren (zentralplus berichtete).

Nun kommt ein Neuer aufs Kleinfeld, SCK-Sportchef Bruno Galliker sagt zum neuen Trainer: «Bruno Berner ist ein junger, aufstrebender Trainer der mit seiner kommunikativen und menschlichen Art sehr gut zu uns passt und mit dem wir unseren eingeschlagenen Weg fortsetzen wollen.»


 

Bruno Berners Aktivzeit führte ihn unter anderem zum SC Freiburg, dem FC Basel, den Blackburn Rovers, Leicester City und mit der Schweizer-Nati an die EM 2004 in Portugal. Danach arbeitete Berner drei Jahre als Nachwuchstrainer beim FC Zürich. Im Spätherbst 2016 übernahm er dann kurzfristig das damalige Tabellenschlusslicht der Promotion League, den FC Tuggen, und verpasste den Ligaerhalt mit den Schwyzern nach einer Aufholjagd aber knapp.

Mit dem SCK startet der in Männerdorf ZH wohnhafte Berner so in seine zweite Saison als Trainer einer Aktivmannschaft. «Ich habe in den Gesprächen mit Bruno Galliker und Präsident Werner Baumgartner sehr schnell gemerkt, dass die Chemie stimmt und wir dieselben Ziele verfolgen. Ich freue mich nun sehr auf meine Aufgaben beim SC Kriens und darauf, den Verein noch besser kennenzulernen», so der neue SCK-Cheftrainer.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon