Brüssel: Zwei Knackpunkte gelöst

Zwei umstrittenste Punkte konnten die EU-Staats- und Regierungschefs am Montag lösen. Zum einen fand man nach tagelangem Streit einen Kompromiss zum Kern des Corona-Programms. So wurden die Zuschüsse für von der Krise besonders getroffen Staaten von 500 Milliarden Euro auf 390 Milliarden verringert. Dazu kommen 360 Milliarden Euro, die als Kredit vergeben werden. Zudem fand man eine Formel zur Koppelung von EU-Geldern an die Rechtsstaatlichkeit, die alle 27 Staaten annahmen. Zuvor hatten sich Polen und Ungarn gegen einen solchen Rechtsstaatsmechanismus gewehrt. Gegen beide Staaten laufen Verfahren wegen Verletzung von EU-Grundwerten.

Quelle:swisstxt
Brüssel: Zwei Knackpunkte gelöst
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon