News
Feuer in Technikraum

Brand in Meierskappel: Kind musste ins Spital

Die Feuerwehr Meierskappel konnte den Brand schnell löschen. (Bild: cbu)

Im Technikraum eines Hauses in Meierskappel ist am Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Wegen des Rauchs sind ein Erwachsener und ein Kind mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gefahren worden.

Kurz nach 5 Uhr erreicht die Polizei die Meldung, dass es in einem Einfamilienhaus raucht. Wie die Luzerner Polizei schreibt, hat es in einem Technikraum eines Hauses in Meierskappel gebrannt. Die 20 Feuerwehrleute konnten das Feuer jedoch schnell löschen.

Wegen des Rauchs hat der Rettungsdienst einen 35-jährigen Mann und einen 11-jährigen Jungen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gefahren. Eine weitere Person und zwei Kleinkinder seien selbstständig zum Arzt in Kontrolle gegangen. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar. Das sei derzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Branddetektive der Luzerner Polizei. Auch der entstandene Sachschaden könne die Polizei noch nicht beziffern.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.