BRA: Untersuchung gegen Jair Bolsonaro

Der frühere brasilianische Präsident Jair Bolsonaro soll Staatsgeschenke privat verkauft haben. Das wirft ihm die brasilianische Polizei vor.

Es geht dabei um Uhren und Juwelen im Wert von einer Million Franken, die Staatspräsidenten und Regierungschefinnen Bolsonaro beim Besuch in Brasilien überreicht haben. Diese gehören nicht Bolsonaro, sondern dem Staat. Mitarbeitende von Bolsonaro sollen die Geschenke im Ausland verkauft haben.

Gegen Bolsonaro laufen bereits Untersuchungen wegen Geldwäsche und Veruntreuung. Im aktuellen Fall ist es nun am brasilianischen Generalstaatsanwalt, die Vorwürfe zu prüfen und über eine Anklageerhebung zu entscheiden.

Quelle:swisstxt
BRA: Untersuchung gegen Jair Bolsonaro
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon