BR: Zurzeit kein drittes Geschlecht

Der Bundesrat ist dagegen, dass für Personen, die sich nicht als eindeutig männlich oder weiblich fühlen, ein drittes Geschlecht geschaffen wird. Auch für den Verzicht auf einen Geschlechtseintrag im Personenstandsregister sei die Zeit noch nicht reif.

Es brauche zuerst einen breiten Diskurs in der Gesellschaft, so der Bundesrat in einem Bericht. Er gibt auch zu bedenken, dass die Verfassung und diverse Gesetze angepasst werden müssten. Es gebe etwa bei der Militärpflicht keine Regelung für Personen mit einem anderen Geschlecht als männlich oder weiblich.

Andere Länder haben die Möglichkeit für eine dritte Geschlechtsoption eingeführt, etwa Deutschland und Österreich.

Quelle:swisstxt
BR: Zurzeit kein drittes Geschlecht
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon