News

BR will Mobbing im CH-Sport verhindern

Damit Mobbing, Misshandlungen oder Einschüchterungen im Schweizer Sport nicht mehr vorkommen, macht der Bundesrat den Verbänden verbindliche Vorgaben.

Wenn sich die Verbände nicht an diese Vorgaben hielten, könnte subventionierten Organisationen neu das Geld gekürzt oder gestrichen werden. Auch könnte Geld zurückverlangt werden. Dieser Schritt sei nötig, auch wenn sich die grosse Mehrheit der Sportorganisationen bereits jetzt für sicheren und fairen Sport engagieren würden, erklärte Bundesrätin Viola Amherd.

Der Bundesrat reagiert mit diesen Massnahmen etwa auf Berichte über Misshandlungen von jungen Athletinnen im Leistungszentrum in Magglingen/BE.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon