BP stoppt Fahrten durchs Rote Meer

Der britische Energiekonzern BP lässt seine Tanker vorerst nicht mehr durch das Rote Meer fahren und reagiert damit auf die jüngsten Angriffe der jemenitischen Huthi-Rebellen auf Schiffe. BP sprach laut einem Bericht der BBC von einer sich verschlechternden Sicherheitslage in der Region.

Nach der Entscheidung legten die weltweiten Ölpreise zu. Die taiwanische Reederei Evergreen hat ebenfalls angekündigt, vorerst keine Schiffe mehr durch das Rote Meer fahren zu lassen.

Zuvor hatten das bereits Reedereien wie die dänische Maersk und die deutsche Hapag-Lloyd angekündigt. Evergreen will zudem vorläufig keine Fracht mehr aus Israel transportieren.

Quelle:swisstxt
BP stoppt Fahrten durchs Rote Meer
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon