Türkei zitiert Deutschen Botschafter

Das türkische Aussenministerium in
Ankara hat den deutschen Botschafter nach dem umstrittenen Torjubel des Fussballers Merih Demiral am Europameisterschafts-Achtelfinal einbestellt. Das berichten Nachrichtenagenturen übereinstimmend.

Grund ist die Kritik der deutschen
Innenministerin Nancy Faeser auf dem Kurznachrichtendienst X. Diese hatte kritisiert, dass die Europameisterschaft als Plattform für Rassismus
genutzt werde, und gefordert, dass die UEFA den Fall untersucht und Sanktionen ergreift.

Der von Demiral gezeigte Wolfsgruss gilt als Erkennungszeichen der rechtsextremistischen «Grauen Wölfe».

Quelle:swisstxt
Türkei zitiert Deutschen Botschafter
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon