News

Bohlen übt Kriegs-Kritik

Musikproduzent Dieter Bohlen (68) hat eigene Äußerungen über Russland-Sanktionen wegen des Ukraine-Kriegs gegen Kritik verteidigt.

«Ich kenne Physik: Druck erzeugt Gegendruck. Mit Gewalt, damit, immer noch mehr Panzer hinzuschicken, schafft man diesen Krieg nicht aus der Welt – nur das meinte ich, und nur das wollte ich sagen», sagte er dem Nachrichtenmagazin «Stern».

Er habe «keinerlei Sympathien für Putin», aber er möge die Menschen in Russland, wie auch die in der Ukraine. «Den Weg der permanenten Konfrontation, den wir gerade beschreiten, gehe ich nicht mit.»

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon