Boeing will sich schuldig bekennen

Nach den Abstürzen von zwei Boeing-Flugzeugen will sich die US-Flugzeugherstellerin in einem Strafverfahren schuldig bekennen. Gemäss einem Sprecher des US-Justizministeriums will Boeing zudem eine Geldstrafe von knapp 244 Millionen Dollar bezahlen.

Das Verfahren steht im Zusammenhang mit zwei Abstürzen von Boeing-Flugzeugen des Typs 737 MAX. Konkret ging es um falsche Angaben gegenüber der US-Luftfahrtbehörde zu einer neuen Softwarefunktion. Diese war mit den Abstürzen in Verbindung gebracht worden.

Bei den Abstürzen 2018 und 2019 kamen mehr als 340 Menschen ums Leben. Mit dem Schuldeingeständnis will Boeing einen Gerichtsprozess verhindern.

Quelle:swisstxt
Boeing will sich schuldig bekennen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon