News

Boeing einigt sich mit Börsenaufsicht

Der Flugzeugbauer Boeing muss in den USA weitere 200 Millionen Dollar Busse bezahlen. Das Unternehmen habe der Zahlung zugestimmt, teilt die US-Börsenaufsicht mit. Ein Fehlverhalten habe Boeing nicht zugegeben. Hintergrund der Busse sind die Abstürze zweier 737-Max-Maschinen in den Jahren 2018 und 2019. Fast 350 Menschen waren dabei ums Leben gekommen. Boeing hat nach Ansicht der US-Börsenaufsicht die Öffentlichkeit und Investoren über die Sicherheit des Flugzeugtyps getäuscht. Anfang 2021 hat Boeing im selben Fall bereits mehr als zweieinhalb Milliarden Dollar bezahlt, in einem Vergleich mit dem US-Justizministerium.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.