News

Bilanz zu Bränden im Amazonasgebiet

Mehr als 2500 Brände sind im brasilianischen Amazonasgebiet im Juni ausgebrochen. Das geht aus Daten des nationalen brasilianischen Instituts für Weltraumforschung hervor. Damit war die Anzahl Brände so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr, teilt das Institut mit. Die Zahl sei nicht verwunderlich, da in der Region viele illegale Brandrodungen stattfänden, heisst es von Greenpeace Brasilien. Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro war in den vergangenen Jahren wegen verheerender Amazonasbrände immer wieder kritisiert worden. Umweltschützerinnen und -schützer werfen ihm vor, die Feuer in Kauf zu nehmen, um neue Flächen zu erschliessen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.